Prof. Ralf Hamman

Motto

Freundlicher Vorbehalt, unter den auch die Wissenschaft zu setzen ist:

„Na, ich weiß ja nichDu : mehrere Stunden hinter´nander kann doch kein Mensch die Wahrheit reden.“

(Arno Schmidt: „Zettel`s Traum")


Prof. Ralf Hamman, Hochschule RheinMain

Berufliche Position

Promoviert an der Universität Frankfurt mit einer Schrift, die das akademische Wesen nicht recht zu verdauen weiß. Lehrgebiete in nuce: Sozialphilosophie, Sozialpsychologie, Beratung. Davor manche Jahre Sozialarbeiter, Zimmermann, in der Altenpflege und gemeindenahen Psychiatrie, sowie manches gegen Bezahlung oder aus Neigung verrichtet, was sich mit Kopf und Hand unternehmen lässt. Aktueller Status: Vertretungsprofessor.

Zum Projekt

Ich hatte vor manchen Jahren als fremd geschriebener Zimmerer – auf der Walz also – selbst mehr als drei Jahre auf der Straße gelebt. Die Situation ist mit der, wohnungsloser junger Menschen nur begrenzt vergleichbar. Es gibt allerdings zweierlei, worin mir die Protagonist*innen dieses Projekts – nicht Sozialarbeitende, nicht Hochschullehrende, nicht Studierende, sondern die auf der Jagd nach ner fixen Platte – vertraut erscheinen: Da wäre einmal die Realitätstüchtigkeit, vor der bürgerlicher Karrierismus wie ein fades Surrogat erscheinen muss. Wer auf der Straße mit einem Hund unterwegs ist, fährt das Zehnfache des Tagessatzes ein. Und sodann ein Privileg, das sich Vielen erst erschließt, wenn diese Zeit draußen zur vergangenen Episode versteinert ist. Es findet sich zusammengefasst in dem schönen Wort: „Frage nie Menschen nach dem Weg, die ihn kennen. Du kannst Dich dann nicht mehr verlaufen.“

Wiesbaden im Juni 2021